Startseite
 
Todtnau...
sein Geburtsort!
 
Sein Leben...
in Kurzform.
 

Seine Erfindung...
sein Lebensgeschichte.

 
6 Schritte zur Dauerwelle
 
Die Herstellung
 
Bilder, Fotos und Skizzen
 
Zitate...
von und über K. L. Nessler
 
Rückblick
 

Der Nesslerpreis

 
Broschüre
 
Dank an...
 
Impressum

 


 
   

Mit den „Locken“ locken

Wenn Sie wieder einmal beim Frisör sitzen, in einer Zeitschrift blättern und vielleicht gerade eine Tasse Kaffee trinken, denken Sie doch einmal an Katharina Laible.

Sie machte einst eine schmerzhafte Erfahrung gemäss dem Sprichwort „Wer schön sein will muss leiden“. Aus Liebe zu ihrem späteren Ehemann, dem Frisör Karl Ludwig Nessler aus Todtnau liess sie sich damals drei Haarsträhnen abbinden, mit einer geheimen Tinktur einpinseln und mit einer glühenden Zange erhitzen. Als nach einiger Zeit die Hitze unerträglich wurde schrie das Versuchskaninchen Katharina vor Schmerzen laut auf. Nessler musste den Versuch abbrechen.

Das Ergebnis der Tortur war, die erste Strähne löste sich vom Kopf und nur Haarstummel auf der Kopfhaut blieben zurück. Die zweite Strähne war trotz einer grossen Brandblase glatt geblieben. Die dritte Strähne aber blieb trotz mehrmaligem Waschen gewellt. Jetzt flossen bei Katharina die Freudentränen. Die Dauerwelle war erfunden.

 

 

    
    Karl Ludwig Nessler (1872-1951)

 


Todtnau im Jahre 1873

So hat alles begonnen.

 

 

 

Homepage by
DataCreate Asal

Warning: strstr() [function.strstr]: Empty delimiter. in /kunden/gratis-homepage.net/sonstige/nessler/counter/counter.php on line 47